Christian-Albrechts-Universität zu Kiel - Institut für Tierzucht und Tierhaltung

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel - Institut für Tierzucht und Tierhaltung

Die CAU als einzige forschungsstarke Volluniversität in Schleswig-Holstein hat in den letzten Jahren systematisch vier dynamische Forschungsschwerpunkte entwickelt, die auf der interdisziplinären Wechselwirkung starker Disziplinen basieren: Meereswissenschaften, Lebenswissenschaften, Gesellschaft, Umwelt und Kultur im Wandel sowie Nanowissenschaften und Oberflächenforschung. Das Institut für Tierzucht und Tierhaltung der CAU in Kiel befasst sich u.a. mit der Weiterentwicklung von Haltungssystemen in Bezug auf die Tiergesundheit und das Tierverhalten von landwirtschaftlichen Nutztieren sowie der Verbesserung der Leistungsprüfung und Zuchtwertschätzung von funktionalen Merkmalen. Die Arbeitsgruppe Tierhaltung beschäftigt sich neben den direkten Auswirkungen von Haltungsänderungen auf die Gesundheits- oder Verhaltensparameter mit der Entwicklung von tierbezogenen Indikatoren für die Beurteilung der Tiergerechtheit von Haltungssystemen. Gleichzeitig werden im Rahmen des „Precision Livestock Farming“ Algorithmen und Monitoringsysteme für Landwirte entwickelt. Für diese Anwendungen wurden auch Software-Tools (u.a. App) entwickelt, die es der Wirtschaft oder dem Landwirt überhaupt erst ermöglichen, diese komplexeren Methoden einzusetzen. In der Arbeitsgruppe Tierzucht dagegen werden prognostische Schätzungen von Merkmalen und Merkmalskomplexen sowie die genetischen Einflussfaktoren dieser mittels hocheffizienter Algorithmen untersucht. Darüber hinaus ist ein Hauptarbeitsgebiet die Bestimmung von systematischen Abhängigkeiten verschiedener Merkmalskombinationen, sowohl auf phänotypischer als auch auf genetischer Ebene. Dabei können Ableitungen von neuen Merkmalen und Hilfsmerkmalen für Produktion und Zucht realisiert werden.

W: