Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Das Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften gehört zur Naturwissenschaftlichen Fakultät III der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Die Forschungsschwerpunkte der Professur für Tierzucht sind:

• Zuchtplanung und Zuchtprogramme: Dieser Schwerpunkt erstreckt sich auf alle Nutztierarten, im Vordergrund steht allerdings das Milchrind. Forschungsbedarf besteht in der Zuchtplanung vor allem aufgrund regionaler Gegebenheiten, Neuausrichtung der Zuchtziele, Einbeziehung moderner molekularbiologischer und biotechnologischer Methoden und allgemeinen Ansätzen zur Verbesserung auf den Teilgebieten Zuchtzielsetzung, Schätzung genetischer Parameter, Vorausschätzung des genetischen Fortschritts und der Wettbewerbsfähigkeit von Zuchtorganisationen, sowie auf dem Gebiet der Zuchtwertschätzung
• Erarbeitung und Nutzbarmachung moderner Methoden der Molekularbiologie für die Tierzucht: Aus der Sicht der Tierzucht stellt sich insbesondere die Aufgabe, die für eine QTL-Suche nötigen Phänotypwerte und die nötigen Auswertungsmethoden bereitzustellen. Ein weiteres wichtiges Forschungsfeld ist die Umsetzung molekularbiologischer Erkenntnisse in der Selektion.

W: