top of page

Aktuelle Ergebnisse aus dem Verbundprojekt – Calf and Heifer Net

Integriertes Daten- und Informationsmanagementsystem für Kälber und Färsen


Das Projekt Calf and Heifer Net (CHN) beschäftigt sich mit der Digitalisierung in der Kälber- und Färsenaufzucht. Für Landwirtinnen und Landwirte ist in dieser intensiven Zeit vor allem die gesunde Aufzucht der Tiere zu gewährleisten, wozu zahlreiche Entscheidungen getroffen und individuelle Maßnahmen für jedes Tier durchgeführt werden müssen. Dabei soll das neu entwickelte Netzwerk CHN die Tierhaltenden bestmöglich unterstützen und vor allem Entscheidungen anhand einer umfangreichen Datenerhebung über ein Sensornetzwerk im Stall stützen und nachvollziehbar wiedergeben.


Zurzeit wir im Rahmen von CHN der Prototyp eines solchen Entscheidungsnetzwerks entwickelt. Die ersten Tiere aus dem Versuch stehen aktuell unmittelbar vor der Abkalbung, weswegen ihre Entwicklung hin zur Jungkuh beinahe abgeschlossen ist. Als Erfolg können hier geschlossene Datenreihen zahlreicher Versuchstiere gewertet werden. Zusätzlich läuft die Auswertung der Blutproben von 30 Versuchstieren, die während der gesamten Zeit in regelmäßigen Abständen gezogen und nun extern analysiert wurden. Erste Erfolge des Projektes wurden bereits auf der EuroTier 2022 in Hannover, der VDI Ag.Eng Tagung 2022 in Berlin und auf dem Kongress der European Federation of Animal Science 2023 in Lyon/Frankreich präsentiert. Für Landwirtinnen und Landwirte soll langfristig ein Entscheidungsnetzwerk entstehen, das die Eignung eines Kalbes für die Nachzucht für den eigenen Betrieb anhand einer umfassenden und tagesaktuellen Datenauswertung bewertet, und so eine Empfehlung für die weitere Aufzucht ausspricht. Zusätzlich bietet die Erkennung von Veränderungen einzelner Verhaltensparametern die Chance, Krankheiten bereits in einem frühen Stadium zu erkennen und entsprechend Gegenmaßnahmen ergreifen zu können, sodass schwere Krankheitsverläufe nach Möglichkeit vermieden werden können.


Da es Pandemie-bedingt zu zahlreichen Verzögerungen aufgrund von Lieferengpässen kam, wurde das Projekt um sechs Monate bis Ende Oktober 2024 verlängert.


Kalb ausgestattet mit Smart Neckband saugt an CalfRail Futterautomaten


Autor & Bildmaterial: Fredrik Regler, Technische Universität München - Wissenschaftszentrum Weihenstephan- Lehrstuhl für Agrarsystemtechnik, November 2023




41 Ansichten

Comments


bottom of page